Feb 11 2008

Profilbild von RA_Exner

Günstig anbieten – einfacher und sicherer kaufen: eBay schafft Angebotsgebühren für private Verkäufer ab

Aus einer Pressemitteilung von (Dreilinden/Berlin, 11. Februar 2008) – Keine Angebotsgebühr für Auktionen mit 1 Euro Startpreis / Neue Standard-Sortierung der Suche führt noch schneller zu passenden Angeboten / Services für mehr : neuer PayPal- und grundlegende Veränderungen am .Unter dem Motto „eBay neu erleben“ hatte eBay (www.ebay.de) im September 2007 weitreichende Veränderungen in Deutschland eingeführt. Diesen Weg setzt der Online-Marktplatz nun mit weiteren grundlegenden Neuerungen fort. Im Mittelpunkt steht dabei die konsequente Orientierung an den individuellen Wünschen und Anforderungen, die die unterschiedlichen Nutzergruppen – insbesondere die Käufer – an den eBay-Marktplatz stellen.

Erstmals führt eBay ein unterschiedliches Gebührensystem für private und gewerbliche Verkäufer ein. Private Verkäufer zahlen ab sofort keine Angebotsgebühr mehr für das Einstellen von Auktionen mit Startpreis 1 Euro inklusive Galeriebild. Die Gebühren für die gewerblichen Verkäufer werden stärker an die Marktgegebenheiten der unterschiedlichen Branchen angepasst und PowerSeller, die bestimmte Kriterien erfüllen, können durch ein Prämienprogramm bis zu 36 Prozent der Verkaufsprovision einsparen. Käufer gelangen durch eine neue Standard-Sortierung der Suchergebnisse ab sofort noch schneller und komfortabler zu den für sie passenden Artikeln. Darüber hinaus macht eBay den Handel auf dem eBay-Marktplatz noch sicherer. Dafür sorgen der neue PayPal-Käuferschutz sowie weitreichende Veränderungen des Bewertungssystems. Außerdem bietet eBay mit der eBay-Kreditkarte erstmals ein Bonusprogramm für die Käufer an, mit dem jeder Nutzer Nachlässe von bis zu zwei Prozent in Anspruch nehmen kann. „Mit den Neuerungen bei Gebührenstruktur, Suche und Sicherheitsservices setzen wir noch mehr auf konsequente Orientierung an den Wünschen unserer Kunden und wollen insbesondere das Einkaufserlebnis auf eBay weiter verbessern“, sagt Dr. Stefan Groß-Selbeck, Vorsitzender der Geschäftsführung von eBay in Deutschland.

Individuelle Gebührenstruktur für private und gewerbliche Verkäufer
Um den individuellen Anforderungen der Verkäufer besser gerecht werden zu können, führt eBay in Deutschland erstmals eine unterschiedliche Gebührenstruktur für private und gewerbliche Anbieter ein. Die wichtigste Neuigkeit für private Nutzer: Ab dem 20. Februar ist das Einstellen von Angeboten als Auktion mit 1 Euro Startpreis inklusive Galeriebild kostenlos. Die Gebühren werden stärker an die Verkaufsprovision geknüpft, so dass sich die anfallenden Kosten vor allem nach der Höhe des erzielten Verkaufspreises richten. Grundsätzlich entfällt die Angebotsgebühr zukünftig für Fahrzeuge, Boote und Flugzeuge. Außerdem wird die Gebührenstruktur für private Anbieter enorm vereinfacht. Ab dem 20. Februar gelten bis auf wenige Ausnahmen in allen Kategorien die gleichen und Verkaufsprovisionen.

Auch für gewerbliche Verkäufer wird das Anbieten von Artikeln günstiger. In den meisten Technologie- und Lifestyle-Kategorien werden die Angebotsgebühren erheblich reduziert und die Kosten stärker auf die Verkaufsprovision verlagert. Dies ermöglicht den Verkäufern eine wesentlich risikoärmere, am Verkauferfolg orientierte Gebührenkalkulation. Grundsätzlich orientiert eBay die Gebühren für die gewerblichen Verkäufer stärker an den jeweiligen Marktgegebenheiten in den unterschiedlichen Branchen oder Kategorien. Neu ist außerdem das Prämien-Programm für PowerSeller: Durch Anbieten der sicheren Zahlungsmethode PayPal und guten Werten in der detaillierten Verkäuferbewertung können PowerSeller ihre Verkaufsprovision um bis zu 36 Prozent reduzieren.

Sparen können auf eBay jedoch nicht nur die Verkäufer, sondern auch die Käufer: mit der neuen eBay-Kreditkarte. Die „eBay-Mastercard“, die der Online-Marktplatz gemeinsam mit der Commerzbank als exklusivem Partner herausgibt, beinhaltet ein attraktives Bonusprogramm, mit dem die Nutzer Nachlässe von bis zu zwei Prozent in Anspruch nehmen können. Für alle Einkäufe auf und außerhalb von eBay können die Kreditkarten-Inhaber Bonuspunkte sammeln, für die sie PayPal-Gutscheine zum Einkaufen auf eBay erhalten. (…)

Keine Kommentare

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.